Workshop Details

The internet of fakes – Bewerten von Inhalten im Internet

Das Internet – neben unzähliger Einkaufsmöglichkeiten, elektronischer Briefkästen, Neuland und Heimat der süßesten Katzenvideos der Welt ist es längst als Ort der Meinungsbildung und deren Austausch geworden. Interpersonelle Kommunikation, Marketing und der Background Check des möglichen Vertragspartners wurde schon längst auf Facebook, Twitter, Instagram und Co. ausgelagert. Doch seit Jahren wächst die Angst, man würde gar nicht die Nachrichten, Posts und Bilder einer echten Person liken, kommentieren und weiterleiten, sondern die von automatisierten Profilen und Betrügern.

Die Gefahrenquellen sind mannigfaltig: Computerviren, Trojaner, Bot-Netzwerke, Fake Profile, Phishing, Scamming und vieles mehr bedroht uns tagtäglich vorm heimischen oder beruflichen Bildschirm. Sind geteilte Inhalte wirklich wahr? Ist dieses aufstrebende Internet Start-Up vielleicht nur ein findiger Betrüger? Hat mein neues Werbegesicht wirklich abertausende Follower, die jetzt unsere Werbung sehen, oder sind das nur Social Bots und Fake Profile?

Mit dieser Schulung versuchen wir, einen grundlegenden Überblick über die Arten der Gefahren des World Wide Web zu geben, unsere Teilnehmer in Sachen Medienkompetenz zu sensibilisieren und ihnen Handlungsmöglichkeiten zum alltäglichen Umgang mit dem Internet zu zeigen.

Themen der Schulung (unter Anderem):
Der Umgang mit Spam Mails, Influencer Marketing und dessen Tücken, wie Filterblasen Unternehmen täuschen, Social Bots und die Tücken der Fake News, etc.

Lernziele des Seminars:
Sensibilisieren für die Rolle von Social Media im Unternehmen 4.0, Techniken und Maßnahmen zur Gefahrenerkennung und -bewältigung im Internet, grundlegende Kenntnisse über die Funktionsweise von Social Bots und Fake Profilen.
Schwierigkeitslevel: Basic


Referenten: Galgon, Matthias

  Zur Übersicht interner Workshops