Workshop Details

Structured Storytelling – Build a clear structure for your story!

Unser Alltag ist geprägt von Situationen, in denen wir vor der kleinen oder großen Herausforderung stehen, Informationen zielgerichtet an andere Personen zu übermitteln. Sei es eine E-Mail an Kollegen oder Geschäftspartner, die Erstellung der Abschlusspräsentation eines Beratungsprojektes in PowerPoint oder das Halten eines Vortrages vor einer Audienz, die wir für unsere Idee gewinnen wollen.

 

Wenn wir einem Publikum Informationen präsentieren – egal in welchem Format -, werden die Adressaten nach logischen Verbindungen zwischen unseren Aussagen suchen. Dieser Prozess findet meist unbewusst statt. Leser und Zuhörer nehmen an, dass unsere Aussagen aufeinander aufbauen, eine getätigte Aussage bspw. ein Beleg für eine vorherige Aussage oder aber eine Lösung für ein zuvor aufgezeigtes Problem ist.

 

Geben wir in unseren Erzählungen oder Ausführungen keine klar erkennbare Struktur mit, wird unsere Zuhörerschaft damit beginnen, bewusst nach einer Struktur zu suchen. Hierbei treten in der Regel zwei Probleme auf:

 

  1. Unsere Zuhörerschaft interpretiert unsere Struktur falsch und ist somit nicht in der Lage, unsere Erzählung zu verstehen. Hierdurch laufen wir Gefahr, die Aufmerksamkeit unserer Audienz zu verlieren oder noch schlimmer, falsche Schlüsse herbeizuführen.
  2. Selbst wenn unsere Erzählungen richtig interpretiert werden, müssen sich unsere Zuhörer dafür stark konzentrieren. Aufgrund dieser Bemühungen werden sie weniger Aufmerksamkeit für das haben, was wir eigentlich sagen wollen. Schlimmstenfalls hören Adressaten gänzlich auf, uns zuzuhören oder unsere Nachrichten zu lesen.

Diese negativen Auswirkungen können wir verhindern, indem wir aktiv dafür sorgen, dass unsere Zuhörerschaft das, was wir erzählen, vollständig verstehen kann. Hierfür müssen wir unsere Geschichte so klar wie möglich und in einer intuitiv verständlichen Form strukturieren.

 

In unserem Training wollen wir euch eine Methodik an die Hand geben, verschiedene Elemente einer Geschichte zu definieren. Diese Methodik eignet sich für die Strukturierung von Handlungssträngen in einem breiten Spektrum von Bereichen: von der Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit, der Erarbeitung einer Lösung für eine Case Study,  über die Gestaltung von Politik (nicht bloß im klassischen Sinne) bis hin zum kreativen Schreiben oder der Erstellung einer PowerPoint Präsentation. Die vorgestellte Methodik werden wir in praxisnahen Beispielen anwenden und das Verständnis für die simple Umsetzung in eurem Alltag schärfen.


Referenten: Martin Groschke / Nicolas Freitag / Maximilian Dietz / Cathrin Lindacher / Clara Scholz

  Zur Übersicht externer Workshops